• Karten für den Schulball am 26.5.2018 sind hier oder in der großen Pause in der Schule erhältlich!

  • Aktuelle Beiträge

    Willkommen

    Direktionsmitteilungen

    Viaje lingüístico a Valencia

    El domingo llegamos a Valencia. El vuelo fue muy agradable y sin turbulencias. Después de llegar nos recogieron nuestras familias anfitrionas para hacer un pequeño recorrido por la ciudad.

    En nuestro primer día fuimos a la Ciudad de Artes y Ciencias. Es un parque modernista con edificios muy impresionantes. En el parque hay una ópera, un museo, un cine hemisférico y un parque del mar que se llama Oceanográfico. Allí vimos un show de delfines que nos encantó. Este día estábamos muy cansados...

    El martes tuvimos la primera clase en la escuela Intereuropa. Tuvimos dos profesoras diferentes y ambas eran muy graciosas. Después de clases comimos juntos en el restaurante Taco Bell. A las seis de la tarde fuimos a la Catedral y subimos al Miguelete.

    El tercer día preguntamos a personas en la calle sobre Austria. Después fuimos a lugares culturales de Valencia, y Vanessa, una profe de nuestro instituto, nos contó historias sobre los distritos de Valencia.

    El jueves fuimos a un museo en el que se exhibieron muñecas que se llaman „Fallas“. Las Fallas se muestran cada primavera durante una fiesta grande.

    El viernes fuimos al mar después de la clase. Como hizo mucho viento, no hizo tanto calor. Sin embargo, nadamos en el mar. Después de la playa fuimos a la ciudad para comprar recuerdos.

     

     

    El sábado quedamos enfrente de la escuela y fuimos en autobús privado a Xátiva. Xátiva es la segunda ciudad más importante de la región, después de Valencia. Lo primero que vimos en Xátiva fue la catedral, entonces caminamos al castillo. El camino fue muy agotador porque la vía era muy empinada. Sin embargo, la excursión al castillo fue muy bonita por la vista hermosa por toda la ciudad.

    Por la noche quisimos cenar con nuestros profesores fantásticos y fuimos a un restaurante pequeño y muy rico. El domingo nos despedimos de nuestras familias y volvimos a Austria.

    ¡Adiós, Valencia - gracias por una semana estupenda!

    Bereich: Spanisch Klassen: 7A, 7B, 7C Schlagworte: Sprachreise

    Schulball 2018

    Heuer findet der Schulball am Samstag, 26. Mai 2018 im Palais Eschenbach statt.
    Karten sind unter schulball.g16@outlook.com oder in der Schule (große Pause vor dem Sekretariat) erhältlich.
    Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

    Bereich: Allgemein Klassen: Schlagworte:

    Safer Internet Workshop für Eltern

    Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
    wir möchten Sie herzlich zum Safer Internet Workshop für Eltern,
    am 24. Mai 2018 um 17.30 Uhr einladen. (Dauer: 1,5 h), Ort: Fahrschulraum GRG 16
    Dieser Workshop wird von einem Referenten von SaferInternet.at speziell für Eltern und Erziehungsberechtigte geleitet.
    Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung noch per Mail mit Namen der teilnehmenden Eltern und Angabe der Klasse der Kinder auf elternverein@g16.at entgegen.
    Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen!
    Ihr Elternvereinsvorstand

    Bereich: Elternverein Klassen: Schlagworte:

    Mathematische Wettbewerbe

    Dieses Jahr haben 116 SchülerInnen des GRG16 Maroltingergasse am Do,15.März 2018 am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen, knapp doppelt so viele wie im Schuljahr 2016/17. Hierbei handelt es sich um einen jährlichen Denksportwettbewerb, bei dem österreichweit über 100 000 SchülerInnen teilnehmen.

    Anbei eine Übersicht über die Besten unserer Schule:

    Gruppe Benjamin (1.Klasse Unterstufe)
    1. Simone MITTERAUER (1E) (Platz 7 in Wien)
    2. Sonja SAUER (1E)
    3. Paul ÖCKHER (1U)

    Gruppe Benjamin (2.Klasse Unterstufe)
    1. Leo PFISTERMÜLLER (2E)
    2. Felix RENÖCKL (2D)
    3. Laurenz REINTHALER (2A)

    Gruppe Kadett (3.Klasse Unterstufe)
    1. Leopold KAINZ (3B)
    2. Benjamin SCHUCH (3U)
    3. Philipp SEICHTER (3B)

    Gruppe Kadett (4.Klasse Unterstufe)
    1. Johanna TRAMPUSCH (4E)
    2. Carina MUSILEK (4E)
    3. Vincent ENGLITSCH (4U)

    Gruppe Junior (5./6.Klasse Oberstufe)
    1. Kilian TÄUBL (5A)
    2. Christoph HAUPT (5A)
    3. Judith LIBISELLER (5A)

    Gruppe Student (7./8.Klasse Oberstufe)
    1. Benedikt BUCHECKER (8A) (Platz 2 in Wien)
    2. Julius TESAREK (8A) (Platz 3 in Wien)
    3. ---

    Direkt nach den Osterferien hatten einige unserer Drittklässler die Möglichkeit sich mit Gleichaltrigen am 16.März 2018 beim 28.Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb Drittklässler im Auditorium Maximum der Technischen Universität zu messen. Unsere Schule wurde heuer von drei Schülern vertreten. Insgesamt gab es 206 TeilnehmerInnen aus ganz Wien.

    Für ihre erbrachten Leistungen hat die Jury unseren Schülern die folgenden Prädikate verliehen:
    Leopold KAINZ (3B): Großartig
    Josef RATZENBÖCK (3C): Erfreulich
    Michael GURZAU (3C): Anerkennenswert

    Für alle mathematisch interessierten SchülerInnen gibt es die Mathematikolympiade, eine unverbindliche Übung, wo Beispiele nicht nach Schema-F, sondern mithilfe von Kreativität und Einfallsreichtum zu lösen sind. Beim Gebietswettbewerb der österreichischen Mathematik-Olympiade am 5.April 2018 in Raach am Hochgebirge wurde unsere Schule heuer von drei Oberstufenschüler vertreten. Preise gab es für rund die Hälfte der insgesamt 60 TeilnehmerInnen. Benedikt BUCHECKER (8A) hat Preisrang II. erreicht, Julius TESAREK (8A) Preisrang III. und auch Moritz PAIL (9S) konnte als Leistungssportler einen Achtungserfolg erzielen.

    Herzlichen Glückwunsch an alle TeilnehmerInnen (auch die nicht genannten) für ihre tollen Leistungen!

    Mag. Markus Dorn

    Bereich: Mathematik Klassen: 1A, 1B, 1C, 1D, 1E, 1F, 2A, 2B, 2C, 2D, 2E, 3A, 3B, 3C, 3D, 3E, 4A, 4B, 4C, 4D, 4E, 5A, 5B, 5C, 8A, 8B, 8C Schlagworte: Olympiade, Unverbindliche Übung, Wettbewerb

    Besuch des Franziskanerklosters

    Am Mittwoch dem 9. 5. 2018 besuchten die römisch-katholischen Religionsgruppen der 5B & 5C das Franziskanerkloster in der Wiener Innenstadt. Pater Josef Hofbauer OFM (ordo fratres minorum) erklärte uns wie das Leben im Kloster abläuft, welchen Aufgaben seine Gemeinschaft in unserer Gesellschaft nachkommt (z. B.: Armenausspeisung) und gab uns Einblicke in die Geschichte des Klosters. Nachdem wir unsere im Unterricht sorgfältig erstellten Fragen beantwortet bekommen haben, führte uns P. Josef durch die eiskalte Gruftanlage der Kirche, durch den alten Kapitelsaal, der heute als Wochentagskapelle dient, durch die Klosterkirche und die Sakristei.

    Bereich: Religion Klassen: 5B, 5C Schlagworte:

    Das GRG 16 Maroltingergasse wurde mit dem
    eTwinning-Schulsiegel ausgezeichnet!

    Unsere Schule erhielt diese Auszeichnung als eine von insgesamt vier Schulen (und einzige AHS) in Österreich.

    Das eTwinning-Schulsiegel wurde Schulen in insgesamt 41 Ländern verliehen. Es wurde 2017 eingeführt, um den Einsatz und das Engagement nicht nur einzelner eTwinning-Lehrkräfte, sondern auch von LehrerInnenteams und SchulleiterInnen einer Schule anzuerkennen und zu würdigen.

    Als mit dem eTwinning-Schulsiegel ausgezeichnete Schule gelten wir unter anderem in folgenden Bereichen als führend:

    ♦ Digitale Praxis
    ♦ eSafety-Praxis
    ♦ Innovative und kreative Ansätze in der Pädagogik
    ♦ Förderung der kontinuierlichen Weiterbildung des LehrerInnenkollegiums
    ♦ Förderung kooperativer Lernmethoden von LehrerInnen und SchülerInnen

    eTwinning ist DIE Gemeinschaft für Schulen in Europa

    Sie bietet jedem, der in einer Schule in einem europäischen Land arbeitet eine Plattform, um zu kommunizieren, kooperieren, Projekte zu entwickeln, sich auszutauschen und Teil einer der spannensten Lerngemeinschaften Europas zu sein.

    eTwinning wurde 2005 als Hauptaktion des eLearningprogramms der Europäischen Kommission gestartet und ist seit 2014 fest in Erasmus+, dem europäischen Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, integriert. Die zentrale Koordinierungsstelle wird vom European Schoolnet, einer internationalen Partnerschaft, bestehend aus 31 europäischen Ministerien für Bildung und Erziehung, betrieben, die Lernwerkzeuge für Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen in ganz Europa entwickelt.

    Unsere Schule führt seit 2012 regelmäßig erfolgreiche Projekte mit anderen Schulen in Europa durch, die mehrmals mit dem nationalen und dem europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden. Sobald ein Projekt mit mindestens einer anderen europäischen Schule gestartet wird, wird von der nationalen Koordinierungsstelle ein TWINSPACE (das ist ein virtuelles Klassenzimmer für die ProjektteilnehmerInnen) zur Verfügung gestellt. In diesem Klassenzimmer können alle registrierten SchülerInnen und LehrerInnen miteinander kommunizieren, sich gegenseitig Aufgaben stellen, diverse Aktivitäten durchführen und Spaß haben.



    Sparkling Science Projekt - learn to proGrAME

  • Demnächst

    26.05.2018 Schulball Palais Eschenbach
    28.05.2018 LEHR,8A,8B,8C,9.KL
    Konferenz Klausuren +
    29.05.2018 1U
    E Lehrausgang (Gruppe 1)
    30.05.2018 3E
    GG Lehrausgang
    31.05.2018 Schulfrei (Fronleichnam)
  • Suche

  • Direkt zu…

  • GRG16 auf Twitter

  • Interner Bereich

    (nur für Lehrer)