Aktuelles zu Religion

Information

Adventaktion 2017

In jedem Advent findet sich die ganze Schule zu einem großen Projekt zusammen: SchülerInnen der verschiedenen Klassen, der verschiedenen Religiongruppen, Eltern und LerhrerInnen tragen zu unserem Adventprojekt bei. Köstliche Buffets in den Pausen, das Adventsingen bei der U-Bahn, der Adventabend mit Theaterstücken von Religionsgruppen der Unterstufenklassen und des englischen Theaters, ein PS4 Fifa Match -  alle diese Aktivitäten führen zu dem großen Erfolg der heurigen Spendenaktion.

Unterstützt wurde mit unserem Beitrag der Bau eines Brunnens in der Niniveebene im Nordirak, damit die Menschen, die von dort fliehen mussten, in ihr Dorf zurückkehren können.

Gleichzeitig wurden über 140 Weihnachtpakete gesammelt, die unsere SchülerInnen am 22. Dezember ins Flüchtlingheim trugen und damit viele Kinderaugen zum Strahlen brachten.

Wir danken allen, die sich in diesem Advent wieder engagiert haben!

Das Reli-Team der Maroltingergasse



Krippenbesuch in Altottakring

Am Montag den 8. Jänner machte sich die Gruppe des katholischen Religionsunterrichtes der 2AD auf den Weg zur Krippe in unserer Pfarrkirche. So wie die Sterndeuter aus dem Morgenland aus ihrem gewohnten Lebensumfeld aufbrachen, um zum neugeborenen Jesuskind zu kommen, pilgerten wir zu unserem heimischen "Betlehem". Gemeinsam sangen wir ein Sternsingerlied und bedachten das Krippengeschehen. Mit dem Gedanken, dass Friede auf Erden den Menschen guten Willens sei, kehrten wir in unsere Schule zurück. Der Weihnachtsfestkreis fand für uns in dieser Brauchtumspflege, die im Salzkammergut als Kripperlroas bekannt ist, einen stimmigen Abschluss.



Religion

Schaue ich hin oder schaue ich weg? Welch ein Glück, in Europa zu leben! Nächstenliebe – wie geht das? Und was glauben Menschen verschiedener Religionen eigentlich? Wo sind Unterschiede – wo Gemeinsamkeiten?

An unserer Schule fördern wir solche und ähnliche Fragen, die sich im Alltag der Schüler und Schülerinnen immer wieder stellen. Eine Auseinandersetzung mit ethischen Fragen und Werten ist uns sehr wichtig. Dies geschieht an unserer Schule im konfessionell gebundenen Religionsunterricht und im Ethikunterricht. In beiden Fächern wird zum Blick über den Tellerrand eingeladen und das Wissen über die verschiedenen Religionen erweitert. Die Persönlichkeit der Schüler und Schülerinnen ist gefragt.

Wir sind stolz darauf, dass an unserer Schule der Religionsunterricht überwiegend in den Stundenplan am Vormittag eingebunden ist. Anbieten können wir derzeit katholischen, evangelischen und islamischen Religionsunterricht. Schüler und Schülerinnen anderer Konfessionen und Religionen besuchen den Sammelunterricht in anderen Schulen.

Der Religionsunterricht initiiert einige Projekte, die im Schulalltag gut verankert sind. Jedes Jahr beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen im Advent mit einem Projekt, einer Gruppe hilfsbedürftiger Menschen, einer Initiative. Gemeinsam überlegen wir, wie geholfen werden kann. In dieser Zeit wird durch unterschiedliche Aktionen Geld gesammelt, es wird gebacken, gekocht, glasiert, belegt, gesungen und Theaterstücke einstudiert. Der Erlös wird dem gewählten Projekt zur Gänze zur Verfügung gestellt. Mit Unterstützung der Eltern kommen jährlich über 3.000,-Euro zusammen.

Auch die Projektwoche Soziale Arbeitswelt wird von den Religionslehrern und Religionslehrerinnen organisiert. Eine Woche lang können die Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen in eine soziale Einrichtung hineinschnuppern: Eine ganze Liste an Organisationen steht den Schüler und Schülerinnen zur Wahl. Die Reflexion, ein Austausch des Erlebten und die öffentliche Präsentation runden die Woche ab.

Der christliche Religionsunterricht lädt viermal im Jahr zum gemeinsamen Gottesdienst ein. Wir beginnen mit dem Segen Gottes ein neues Jahr, feiern Weihnachten und Ostern und gestalten unseren Schulschlussgottesdienst ökumenisch. Bei allen Gottesdiensten sind auch Gäste herzlich willkommen.