• Aktuelles

    Willkommen

    Direktionsmitteilungen

    eTwinning

    Erasmus

    Medienwerkstatt

    Die Medienwerkstatt Jedes von euch Kindern kennt das, was man die Technik nennt! Was nicht alles sieht man hier: Kabel, Knöpfe, mehr als vier! Mikros,…Weiterlesen
    Bereich: Allgemein Klassen: Schlagworte: Unverbindliche Übung

    Adventaktion 2020

    Liebe SchülerInnen der Maroltingergasse! Auch 2020 wollen wir uns in einem Adventprojekt für andere engagieren und Menschen helfen, die in einer schwierigen Situation sind. Das…Weiterlesen
    Bereich: Religion Klassen: Schlagworte: Projekt

    Wir halten zusammen - Religion verbindet

      Wir Maroltinger ReligionslehrerInnen beteiligen uns mit unseren SchülerInnen an der Initiative der Schulämter der verschiedenen Konfessionen und Religionen: „Wir halten zusammen – Glaube verbindet!“ Dazu…Weiterlesen
    Bereich: Religion Klassen: Schlagworte: Projekt

    Wir gehen auf Distanz und die Bücher gehen mit

    Liebe Leser und Lerserinnen! Ab sofort steht euch der Bibliothekskatalog auch online - quasi aus der ,distance' - zur Verfügung. Der Link lautet: https://grg16.webopac.at/search Viel…Weiterlesen
    Bereich: Bibliothek Klassen: Schlagworte:

    Virtuelle Schulbibliothek

    Liebe Bücherfreunde und Bücherfreundinnen! Ab sofort steht uns für unsere Schulbibliothek ein web.OPAC zur Verfügung. Das bedeutet, dass man jetzt auch von zu Hause auf…Weiterlesen
    Bereich: Bibliothek Klassen: Schlagworte:

    Ein Besuch im „Gugelhupf“ am Uni-Campus

    Im Wahlpflichtfach Psychologie & Philosophie ging es zum Narrenturm, ein bedeutendes Denkmal zur Geschichte der Krankenversorgung und der Medizin im ausgehenden 18. Jahrhundert. Der erste…Weiterlesen
    Bereich: Philosophie Klassen: 7A, 7B Schlagworte: Wahlpflichtfach

    Als für die 6A, 6B & 6C die Vergangenheit am 01.10.2020 beginnt

    Die Jugendlichen der 6. Klassen hatten die Möglichkeit in die Welt der Römer einzutauchen und die Römerstadt Carnuntum zu erleben. Die 1.700 Jahre antike Geschichte wurde…Weiterlesen
    Bereich: Allgemein Klassen: 6A, 6B, 6C Schlagworte: Lehrausgang

    Sprachintensivwoche in Biarritz

    Sprachreise Französisch Ende September 2019 Biarritz Eine Woche verbrachten wir SchülerInnen der 7.Klasse im Zuge der Sprachreise im Ausland. Dabei standen die drei Länder Spanien,…Weiterlesen
    Bereich: Französisch Klassen: 7B, 7C Schlagworte: Sprachreise

    Erasmusprojekte

    Unsere Schule nimmt seit dem Schuljahr 2019/20 an mehreren Erasmus + Programmen teil. KA1 – Mobilitätsprojekte für Lehrer*innen Dieses Programm bietet im Bereich Schulbildung Mobilitätsprojekte…Weiterlesen
    Bereich: Erasmus Klassen: Schlagworte: erasmus

    Nachmittagsbetreuung Anmeldung

    Sehr geehrte Eltern, Inhalt: A: Informationsabend B: Formulare (Wie bekomme ich alle?) C: Fristen D: Ablauf und Einschränkungen - Covid Phase E: Downloads Hier finden…Weiterlesen
    Bereich: TSH Klassen: 1A, 1B, 1C, 1D, 1E, 1F, 2A, 2B, 2C, 2D, 2E, 2F, 3A, 3B, 3C, 3D, 3E, 3F, 4A, 4B, 4C, 4D, 4E, 4F Schlagworte:

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

    Herzlich willkommen auf der Homepage des GRG 16, Maroltingergasse!

    In unserer Schule stehen die zwei Schultypen Gymnasium und Realgymnasium zur Wahl.

    Hauptaugenmerk legen wir auf ein breitgefächertes Sprachenangebot. Im Gymnasium bieten wir ab der 3. Klasse die Möglichkeit, zwischen Latein und Französisch zu wählen. Hat man Latein gewählt, kann man sich in der 5. Klasse dann zwischen Altgriechisch, Französisch oder Spanisch entscheiden. Zusätzlich bieten wir ab der 6. Klasse Wahlpflichtfächer der Sprachen Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch an.

    Neben der Digitalen Grundbildung, die sowohl im Gymnasium wie auch im Realgymnasium in der gesamten Unterstufe umgesetzt wird, setzen wir im Realgymnasium einen zusätzlichen Schwerpunkt in der Informatik sowie in den Fächern Geometrisches Zeichnen und Technisches und Textiles Werken. Ab der 7. Klasse kann man sich zwischen einem Realgymnasium mit dem Schwerpunkt in Biologie, Physik und Chemie oder einem Realgymnasium mit dem Fach Darstellende Geometrie entscheiden.

    Als einzige Schule Wiens bieten wir eine biologische Station, wo unsere Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Schildkröten, Wellensittiche und viele andere Tiere unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur viel Freude bereiten, sondern vor allem das Verantwortungsbewusstsein unserer Kinder im Fach Tierpflege stärken und prägen.

    Eine weitere Besonderheit unserer Unterstufe ist die Schwerpunktklasse für kreative Projekte, kurz Kreativklasse. Diese Form beginnt mit der ersten Klasse aufsteigend bis zur 4. Klasse und bietet einen ganzheitlichen kreativen Ansatz, der sich nicht nur auf die üblichen Kreativfächer beschränkt. Vielmehr wird eine Entwicklung des kreativen Potentials unserer Schülerinnen und Schüler in allen Lernbereichen angestrebt und gefördert. Dieser kreative Schwerpunkt kann in der Oberstufe mit den eigens an unserer Schule entwickelten Fächern Kunststücke und Kunsträume fortgesetzt werden.

    Von der ersten bis zur achten Klasse hat man die Entscheidungsfreiheit, den Religionsunterricht oder das Fach Ethik zu besuchen.

    Das GRG 16 hat Vielfalt, Tradition und Innovation zum Programm der Schule erhoben. Mit modernen Lehr- und Lernformen ist uns die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wie Sozialkompetenz, Kreativität, Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und zukunftsorientiertes Leistungsbewusstsein ein zentrales Anliegen. All dies passiert in einer guten Lernatmosphäre und in einem positiven Schulklima, das wir mit den Schulpartnern gemeinsam gestalten.

     

     

    Mag.a Elisabeth Gutenberg, Direktorin

     

     

    Informationen zum Schulbeginn

    Sehr geehrte Erziehungsberechtigte!
    Liebe Schülerinnen und Schüler!
    Herzlich willkommen im Schuljahr 2020/21!

    Das kommende Schuljahr wird wieder ein besonderes Schuljahr sein, aber ich bin davon überzeugt, dass unsere Schulgemeinschaft die neuen Herausforderungen wieder erfolgreich meistern wird.
    Unser Erfolgsrezept: Wir halten zusammen!
    Sehr geehrte Eltern, ich danke Ihnen schon im Voraus für Ihre Unterstützung, liebe Schülerinnen und Schüler, ich danke Euch im Voraus für Euren Einsatz und wünsche Ihnen und Euch alles Gute und viel Erfolg für das Schuljahr 2020/21!
    Mit diesem Schreiben möchte ich Ihnen und Euch einen ersten Überblick über die wichtigsten Eckpunkte des Schulalltags 2020/21 geben:

    Oberstes Ziel ist es, den Unterricht in der Schule stattfinden zu lassen. Damit dies gelingt, gilt es nach wie vor, achtsam zu sein und die Hygienevorschriften zu beachten.
    Es gibt gewisse Rahmenbedingungen, die durch die sogenannte Corona-Ampel definiert sind. Jeder Schulstandort muss aber zusätzlich auf die vor Ort gegebenen Möglichkeiten Rücksicht nehmen.
    Da wir eine sehr große Schule sind und es, wie von „vor Corona“ gewohnt, ganz normale Pausen geben wird, ist es notwendig, einen Mund- und Nasenschutz außerhalb der Klassen zu tragen (z.B.: bei Eintritt in das Schulgebäude, beim Verlassen des Gebäudes, in den Pausen auf den Gängen, vor dem Buffet (WIEDER GEÖFFNET!), beim Wechsel in einen anderen Klassenraum, in den Toiletten, bei den Spinden). Dies gilt vom ersten Schultag an, auch wenn die Ampelfarbe Grün zeigt. In der Klasse, während des Unterrichts, muss kein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Wo immer möglich, soll der 1-Meter-Sicherheitsabstand eingehalten werden.
    Es gibt sogenannte Desinfektionssäulen im ganzen Schulhaus verteilt und in jedem Klassenzimmer ist eine Sprühflasche Handdesinfektion sowie eine Sprühflasche Flächendesinfektion bereitgestellt. Natürlich gibt es auch Seife und Papiertücher in jeder Klasse.
    Achtung: Das Desinfektionsmittel muss mindestens 15 Sekunden – besser noch 30 Sekunden – einwirken. Daher bitte die Hände nicht sofort trockenreiben.
    Die SchülerInnen sollen sich mehrmals täglich die Hände waschen, der Klassenraum soll mehrmals gelüftet werden (mindestens einmal pro Stunde für 5 bis 10 Minuten). Die Klassenräume und Toilettenbereiche werden jeden Tag nach Ende des Unterrichts gereinigt und desinfiziert. Es muss einen Sitzplan geben, damit im Fall einer Infektion die Kontaktpersonen leichter ausfindig gemacht werden können.
    Der Stundenplan ist wie bisher in WebUntis ersichtlich. Es ist daher wichtig, täglich in WebUntis nachzusehen.
    Eine Abmeldung vom Unterricht kann dann erfolgen, wenn es im gemeinsamen Haushalt Familienmitglieder gibt, die der Risikogruppe angehören, oder wenn Ihr Kind selbst einer Risikogruppe auf Grund von schweren Vorerkrankungen angehört. Die Vorlage eines ärztlichen Attests ist notwendig. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler gelten als entschuldigt, müssen aber den Stoff selbständig nachlernen.

    Der Einlass in das Schulhaus ist folgenderweise geplant:
    Die Klassen 1A – 1B -1E -2C- 3C -4A – 5C - 6A – 6C – 7A betreten das Schulhaus durch den Eingang Hasnerstraße.
    Die Klassen 2A – 2B – 3A – 3D – 4C – 4E – 4F – 5A – 5B – 6B – 7B betreten das Schulhaus durch den Haupteingang Maroltingergasse.
    Die Klassen 1C – 1D – 2D – 3B – 3E - 4B – 4D – 8A – 8B – 8C betreten das Schulhaus durch den Eingang Marschnergasse.
    Für die 1. Klassen gilt diese Einteilung erst ab Dienstag, 8. September 2020.
    Es gibt keine zeitliche Staffelung des Einlasses.
    Schülerinnen und Schüler, die erst ab der 2. Stunde Unterricht haben oder ausnahmsweise einmal zu spät kommen, betreten das Schulhaus durch den Haupteingang Maroltingergasse.
    Beim Verlassen des Schulgebäudes kann der Ausgang frei gewählt werden.

    Weiters finden Sie hier auch den Elternbrief von BM Faßmann. Ich bitte Sie, dem Absatz „Verantwortungsvoller Umgang mit möglichen Symptomen von Covid-19“ besondere Beachtung zu schenken:

    „Bitte beobachten Sie den Gesundheitszustand Ihres Kindes genau und lassen Sie Ihr Kind im Falle von Symptomen wie Husten, Halsweh, Kopfschmerzen zu Hause. Ein wesentlicher Gradmesser ist das Auftreten von Fieber bzw. erhöhter Temperatur. Ab einer Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad ist definitiv von einem Schulbesuch abzusehen.“

    Der Terminkalender wird heuer nur Monat für Monat geplant und Ihnen durch die Klassenvorständ*innen Ihrer Kinder per Mail übermittelt.

    Abgesehen von den verstärkten Hygienemaßnahmen sind folgende Themen wesentliche Eckpfeiler für den Schulstart:

    Es wird ein Krisenteam für den Notfall (Verdachtsfall / Infektionsfall / Umstellung von Präsenzunterricht in der Schule auf Distance Learning / Vorgangsweise und Ansprechpartner*innen) geben. Dieses Team wird sich nächste Woche konstituieren. Die Elternvertretung im Schulgemeinschaftsausschuss wurde eingeladen, Teil dieses Krisenteams zu sein. Über die Details werden Sie per Mail von den Klassenvorständ*innen Ihrer Kinder informiert werden.
    Das GRG 16 wird einheitlich MS Teams als Lernplattform verwenden. Vor allem jetzt im September wird in den Unterstufen der Fokus auf die digitale Grundbildung gesetzt. In der Oberstufe werden Probleme besprochen, die sich im letzten Sommersemester ergeben haben, sowie Lösungen angeboten.
    Weitere relevante Informationen, die sich im Laufe des Schuljahres ergeben, werde ich Ihnen über die Klassenvorständ*innen Ihrer Kinder per Mail zukommen lassen.
    Zum Abschluss wiederhole ich, was ich schon zu Beginn dieser Information erwähnte: Ich bin überzeugt, dass wir diese schwierige Situation gemeinsam meistern können und werden. In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gutes Gelingen des Schulstarts 2020/21 und bleiben Sie bitte gesund!

    Elisabeth Gutenberg
    Schulleitung GRG 16


    Mitteilung der Bildungsdirektion: im Schuljahr 20_21 wird es keinen Tag der Wiener Schulen geben!

     

     


    Coronavirus - wichtige Informationen

    Durch die derzeit rasche Änderung der momentanen Lage, beachten Sie bitte die jeweils aktuellen Informationen zum Coronavirus SARS CoV-2 und COVID-19 betreffend des Schulbetriebs unter: www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona.html


    Virtuelle Schule

    Anleitungen

    Anleitung Moodle für Schüler*innen

    Anleitung Microsoft Office für Schüler*innen

    Anleitung Schul-E-Mail-Adresse für Schüler*innen

    Anleitung Microsoft Teams für Schüler*innen

    Anleitung Digi4School für Schüler*innen (Aktivierung der digitalen Schulbücher)

    Anleitung Microsoft Teams für Lehrpersonen 

    Alle Anleitungen für Lehrpersonen

    Kennwort vergessen: Bitte eine Nachricht an it-admin@maroltingergasse.at und CC oswald.comber@bildung.gv.at mit der Bitte um Rücksetzen des Kennworts.


    *************************************************************************************************************************************

    Triple-E: E-learning - E-twinning - E-rasmus: Ein Partnerprojekt des GRG 16 Wien und der LPO Antoine de St-Exupery in Les Avirons

    SPIN-Projekt des Monats Mai 2019

    http://www.oesz.at/OESZNEU/main_02.php?page=0235&open=48&open2=52

    ****************************************************************************************************************************************

    Das GRG 16 Maroltingergasse wurde mit dem
    eTwinning-Schulsiegel ausgezeichnet!

    Unsere Schule erhielt diese Auszeichnung als eine von insgesamt vier Schulen (und einzige AHS) in Österreich.

    Das eTwinning-Schulsiegel wurde Schulen in insgesamt 41 Ländern verliehen. Es wurde 2017 eingeführt, um den Einsatz und das Engagement nicht nur einzelner eTwinning-Lehrkräfte, sondern auch von LehrerInnenteams und SchulleiterInnen einer Schule anzuerkennen und zu würdigen.

    Als mit dem eTwinning-Schulsiegel ausgezeichnete Schule gelten wir unter anderem in folgenden Bereichen als führend:

    ♦ Digitale Praxis
    ♦ eSafety-Praxis
    ♦ Innovative und kreative Ansätze in der Pädagogik
    ♦ Förderung der kontinuierlichen Weiterbildung des LehrerInnenkollegiums
    ♦ Förderung kooperativer Lernmethoden von LehrerInnen und SchülerInnen

    eTwinning ist DIE Gemeinschaft für Schulen in Europa

    Sie bietet jedem, der in einer Schule in einem europäischen Land arbeitet eine Plattform, um zu kommunizieren, kooperieren, Projekte zu entwickeln, sich auszutauschen und Teil einer der spannensten Lerngemeinschaften Europas zu sein.

    eTwinning wurde 2005 als Hauptaktion des eLearningprogramms der Europäischen Kommission gestartet und ist seit 2014 fest in Erasmus+, dem europäischen Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, integriert. Die zentrale Koordinierungsstelle wird vom European Schoolnet, einer internationalen Partnerschaft, bestehend aus 31 europäischen Ministerien für Bildung und Erziehung, betrieben, die Lernwerkzeuge für Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen in ganz Europa entwickelt.

    Unsere Schule führt seit 2012 regelmäßig erfolgreiche Projekte mit anderen Schulen in Europa durch, die mehrmals mit dem nationalen und dem europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden. Sobald ein Projekt mit mindestens einer anderen europäischen Schule gestartet wird, wird von der nationalen Koordinierungsstelle ein TWINSPACE (das ist ein virtuelles Klassenzimmer für die ProjektteilnehmerInnen) zur Verfügung gestellt. In diesem Klassenzimmer können alle registrierten SchülerInnen und LehrerInnen miteinander kommunizieren, sich gegenseitig Aufgaben stellen, diverse Aktivitäten durchführen und Spaß haben.

    Die laufenden Aktivitäten sind hier zu finden.



    Sparkling Science Projekt - learn to proGrAME

    Erasmusprojekte

    Unsere Schule nimmt seit dem Schuljahr 2019/20 an mehreren Erasmus + Programmen teil.

    KA1 – Mobilitätsprojekte für Lehrer*innen

    Dieses Programm bietet im Bereich Schulbildung Mobilitätsprojekte für Pädagog*innen und Schulpersonal, die für die Schulentwicklung von großer Bedeutung sind. Diese von der EU geförderten internationalen Weiterbildungskurse werden in Anspruch genommen, um wertvolle Erfahrungen machen zu können, die anschließend in unserer Schule weitergegeben und umgesetzt werden. Bereits im Sommer 2019  konnte Frau Prof. Miranda einen Kurs in Canterbury (Drama and improvisation techniques) machen. Im Dezember nahmen Frau Prof. Gerber und Herr Prof. Heinz Köllbichler in Palermo an einem Kurs teil (e-Learning for educators) und Frau Prof. Margrit Köllbichler besuchte Anfang März einen Kurs zum Thema Teambildung in Zypern.

    KA1 Erasmus+ Job-Shadowing: „Besuch“ aus Italien

    Zwei Kolleginnen aus Italien haben sich im Rahmen eines KA1 Erasmusprogramms für Lehrermobilitäten drei Tage lang unsere Schule und insbesondere unsere Projekte angesehen.

    Laura Vattano und Simonetta Mocellini wurden am Montag, den 10. Februar 2020 von Frau Direktor Gutenberg begrüßt und nach einem informativen Gespräch mit Kaffee und Faschingskrapfen führte sie Kollegin Schwarz durch unser Schulhaus. Am Montag und Dienstag  fanden einerseits Gespräche mit verschiedenen Kollegen und Kolleginnen zu diversen Projekten und rund um unsere  Schulorganisation statt (Prof. Budinowski - TSH, Prof. Burger-Administration, Prof. Gerber-eTwinning und Erasmusprojekte, Prof. Grünsteidl-Sazel - Businesswoche), andererseits hatten die zwei Lehrerinnen mit den Fächern Französisch und Musik, die Gelegenheit, verschiedenen Unterrichtsstunden beizuwohnen. Das Angebot reichte angefangen mit diversen Fremdsprachen, wie Englisch, Französisch und Italienisch über Musik und EDV bis zum Projekt Präsentation und Kommunikation. Am Mittwoch durften Laura und Simonetta Kollegin Kickinger-Brenner im Rahmen der Projektwoche „soziale Arbeitswelt“ in verschiedene soziale Einrichtungen begleiten und die Schüler und Schülerinnen bei der Arbeit kennen lernen.

    KA1 - Konsortiumsprojekt mit der Bildungsdirektion Steiermark. DÖKOT

    Die Bildungsdirektion Steiermark hat für die nächsten zwei Schuljahre ein großes Mobilitätsprojekt eingereicht, an dem über 170 österreichische Schulen, darunter auch die Maroltingergasse, teilnehmen werden. Im Projekt DökoT - Das ökologische Talent - werden in den Bereichen Ökologie, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Interkulturelles Lernen, Europa und Fremdsprachen sowohl Fortbilungskurse, sowie die Möglichkeit zu Jobshadowing in anderen europäischen Ländern angeboten werden. Dieses Konsortiumsprojekt ist Teil einer europaweiten Fortbildungsinitiative: in 16 weiteren Ländern werden ebenfalls Konsortiumsanträge zu diesem Schwerpunkt gestellt: Aus einer gemeinsamen inhaltlichen Basis heraus entwickelt jedes Land sein konkretes europäisches Fortbildungs-und Austauschprogramm. Das Motto lautet: „Voneinander lernen, miteinander wissen!“.

    KA2 – School Exchange Partnerschaft

    Ein  zweiter, großer Bereich von Erasmus+ sind die School Exchange Partnerschaften, die abgesehen von regelmäßigen Projektaktivtäten einen gegenseitigen Besuch von Schüler*innengruppen beinhalten. Seit September 2019 läuft das Erasmus+ Projekt „Triple-E: E-learning, E-twinning, E-rasmus“ mit einer französischen Schule aus La Réunion, das bis Ende des Schuljahres 2022 dauern wird. In diesem Projekt arbeiten die Französischschüler*innen zweier Oberstufenklassen mit zwei Klassen der Schule St. Exupéry in Les Avirons zusammen, die Deutsch lernen. Die Zusammenarbeit erfolgt über unser gemeinsames digitales Klassenzimmer, dem Twinspace, wo auf interaktive Art und Weise und mit verschiedenen digitalen Tools von allen Beteiligten Learning Apps, Quizzes, Rätsel erstellt und Aufgaben diverser Art bearbeitet werden. Darüber hinaus ist es unsere Aufgabe, E-Tools und den verbindenden eTwinning-Gedanken nicht nur auf der Plattform, sondern auch in unserer Schule und darüber hinaus zu verbreiten.

    Unsere Partnerschüler und -schülerinnen in La Réunion mussten erkennen, wer sich hinter den Masken verbrigt.

    In unserer Schule hat eine Gruppe von Schülerinnen  eine E-Learning Stunde in der 4. Klasse gestaltet und Französisch-Schnupperstunden in der 2. Klasse, wo mit professioneller Anleitung der Schülerinnen neben herkömmlichen spielerischen Aktivitäten auch das Smartphone benutzt werden durfte.

    Oberstufenschülerinnen gestalten e-learning Stunden in der 2. und 4. Klasse.

     

     

     

    Im November 2019 haben mich vier Schülerinnen aus der 7C bei einer Lehrer*innentagung zum Thema „Authentisches Schreiben im Fremdsprachenunterricht“ in die Tourismusschule Wassermanngasse  begleitet und meinen Workshop dahingehend  unterstützt, indem sie den anwesenden Lehrer*innen aus Schülerinnensicht die Zusammenarbeit auf der eTwinning-Plattform erklären konnten und bei der Erstellung einer E-Zeitschrift den Teilnehmer*innen helfend zur Seite standen.

    Im Mai 2020 sollten wir nun Besuch aus La Réunion bekommen, der aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona nicht stattfand. Wir haben natürlich weiterhin regen Kontakt mit unserer Partnerschule und haben uns auch über unsere Situation in „Coronazeiten“ ausgetauscht. Ende April haben wir uns in einem Videomeeting gesehen und uns die Lage in unseren Ländern beschrieben. Wir wissen natürlich nicht, wie es mit dem Reisen weitergehen wird, hoffen aber trotzdem, dass der Besuch im nächsten Schuljahr nachgeholt werden kann und dass unsere Reise nach La Réunion stattfinden wird.

    Renate Gerber

     

     


  • Suche

  • Direkt zu…

  • GRG16 auf Twitter

  • Interner Bereich

    (nur für Lehrer)