Griechisch

Griechischunterricht am GRg 16 Maroltingergasse

Richard von Weizsäcker (ehemaliger deutscher Bundespräsident): „Auch ich habe in der Schule Griechisch gelernt, und ich habe es weder damals noch später bereut, im Gegenteil. Vom hohen Wert des Griechischunterrichts auch in unserer heutigen Zeit bleibe ich überzeugt. Sprache und Sprachgefühl, Dichtung, Geschichtsbewußtsein und Schicksal, Humanität und Transzendenz: das ganze menschliche Leben hat für mich in keinem anderen Fach solche Einprägsamkeit gewonnen. Einem vierzehnjährigen Schüler würde ich deswegen raten, Griechisch zu lernen, und wenn er schon damit begonnen hätte, würde ich ihn zu seiner Entscheidung beglückwünschen“

 

Sprache

  • Erwerb der Grundkenntnisse der griechischen Sprache
  • Fremdwortkompetenz
  • Kennenlernen wissenschaftlicher Terminologie
  • Vertiefung der muttersprachlichen Kompetenz durch Sprachvergleich

 

Mythologie

  • Kennenlernen wichtiger Gestalten der griechischen Mythologie
  • Rezeption der griechischen Mythologie in der europäischen Kunst bis heute

 

Geschichte und Politik

  • Kennenlernen wichtiger Persönlichkeiten der antiken Geschichte
  • Auseinandersetzung mit staatspolitischen Theorien und ihrer Wirkung

 

Philosophie

  • Antike Welterklärungsmodelle als Ursprung naturwissenschaftlicher Denkansätze
  • Philosophische Konzepte und ihre ungebrochene Bedeutung für die europäische Identität

 

Literatur

Kennenlernen prototypischer Werke der griechischen Literatur als Ursprung aller westlichen Literaturgattungen

Beispiele wissenschaftlicher Literatur (Mathematik, Medizin, …)