Latein

Latein – Brücke zu den Sprachen Europas

Angesichts der Vielfalt der europäischen Sprachen kommt Latein als Basis und Brücke zu den Fremdsprachen aber auch zur Förderung des Sprachbewusstseins eine besondere Bedeutung zu. Darüberhinaus unterstützt die Lektüre lateinischer Texte die Lernenden dabei, sich selbst sowie die eigenen Vorstellungen und Werte in Frage zu stellen und damit nationale, zeitliche und kulturelle Grenzen zu überschreiten und ein Bewusstsein für die Kultur und Werte Europas zu entwickeln.

Unser Team: Prof. D. Damianov, Prof. A. Schwarz, Prof. R. Burger – Prof. I. Presoly – Prof. M. Köllbichler. Foto: M. Köllbichler

Hier einige Zitate unserer Schülerinnen und Schüler:

„Französische, spanische, italienische und auch englische Vokabel kann man durch Latein leichter lernen.“ (Linda und Nicole 8b)

„Latein fördert das Sprachverständnis und hilft Fremdwörter im Deutschen zu verstehen.“ (Florijan 8b)

„Ohne Latein wäre es unmöglich, Geschehnisse aus der Vergangenheit zu rekonstruieren.“ (Laurin 8b)

LATEINOLYMPIADE – siehe Aktuelles

LERNSTUNDEN

Neben dem Regelunterricht besteht für Interessierte die Möglichkeit, in den sogenannten Lernstunden ihre Fertigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen und zu üben. Hier handelt es sich um „offene“ Stunden, das heißt, jeder Lateinschüler, jede LateinschülerIn ist willkommen – so oft er bzw. sie möchte – allerdings bitten wir um Anmeldung bis spätestens 12h des betreffenden Tages – in das entsprechende Postfach im Lehrerzimmer. Danke!

Die Lernstunden finden immer in der 7. Stunde (13:50-14:40) im Raum N 21 statt.

 

Donnerstag 27.02.2020 Prof. Margrit Köllbichler
Montag 09.03.2020 Prof. Ronald Burger
Mittwoch 18.03.2020 Prof. Irene Presoly
Donnerstag 16.04.2020 Prof. Andrea Schwarz
Dienstag 21.04.2020 Prof. Irene Presoly
Dienstag 05.05.2020 Prof. Margrit Köllbichler
Freitag 15.05.2020 Prof. Irene Presoly
Dienstag 19.05.2020 Prof. Ronald Burger
Donnerstag 28.05.2020 Prof. Andrea Schwarz