Latein als Studienvoraussetzung

Lateinkenntnisse müssen bei folgenden Universitätsstudien entweder vor Studienbeginn oder vor vollständiger Ablegung der ersten Diplomprüfung nachgewiesen werden:

Ägyptologie

Alte Geschichte und Altertumskunde

Altsemitische Philologie und orientalische Archäologie

Anglistik und Amerikanistik

Arabistik

Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (Lehramtsstudium)

Byzantinistik und Neogräzistik

Deutsch (Lehramtsstudium)

Deutsche Philologie

Englisch (Lehramtsstudium)

Evangelische Religion (Lehramtsstudium)

Finno-Ugristik

Französisch (Lehramtsstudium)

Geschichte und Sozialkunde (Lehramtsstudium)

Geschichte

Griechisch (Lehramtsstudium)

Humanmedizin

Italienisch (Lehramtsstudium)

Jus (=Rechtswissenschaften)

Judaistik

Katholische Religion (Lehramtsstudium)

Keltologie

Klassische Archäologie

Klassische Philologie-Griechisch

Klassische Philologie-Latein

Kunstgeschichte

Latein (Lehramtsstudium)

Medizin (= Humanmedizin, Veterinärmedizin, Zahnmedizin)

Musikwissenschaft

Numismatik

Pharmazie

Philosophie

Polnisch (Lehramtsstudium)

Rechtswissenschaften

Religionswissenschaft

Romanistik

Russisch (Lehramtsstudium)

Skandinavistik

Slawistik

Slowenisch (Lehramtsstudium)

Spanisch (Lehramtsstudium)

Sprachen und Kulturen des Alten Orients

Sprachwissenschaft

Theologie

Tschechisch (Lehramtsstudium)

Turkologie

Ungarisch (Lehramtsstudium)

Ur- und Frühgeschichte

Vergleichende Literaturwissenschaft

Veterinärmedizin

Zahnmedizin

(gesetzliche Grundlage: UBVO, 44. Verordnung vom 12. Februar 1998)

 

 

 

Veröffentlicht in Latein.